Generationenturnier

7. Generationenturnier – Bezirksturnier 2017

Am vergangenen Wochenende fand zum siebten Mal das Generationenturnier in Oberhausen statt, bei dem in diesem Jahr in den Altersklassen U13, U15, U18, Senioren, Ü30 Senioren und Ü45 Senioren Wettkämpfe gekämpft wurde.

In der U13 vertraten Ella Ollmann (-40kg, 5 TN, 1. Platz), Jonas Dicks (-31kg, 10 TN, 2. Platz), Dustin Fröhlich (-34kg, 18 TN, leider ausgeschieden), Tim Ollmann (-34kg, 18 TN, 7. Platz), Shorup Upadhyaya (-37kg, 12 TN, leider ausgeschieden) und Mark Horunschin (-50kg, 3 TN, 1. Platz) den PSV.

Ella präsentierte sich in Bestform und gewann alle ihre vier Kämpfe souverän vorzeitig und sicherte sich somit die Goldmedaille. Auch Jonas war in guter Verfassung und gewann seine ersten beiden Kämpfe durch schnelle Ippons. Im Finale war sein Gegner jedoch reaktionsschneller und nutzte den ersten Ansatz zum Sieg, dennoch ein guter zweiter Platz. Dustin und Tim verloren gegen starke Gegner jeweils ihre ersten beiden Kämpfe. In der Trostrunde lief es für Tim besser, er gewann zwei Kämpfe, verlor anschließend allerdings denkbar knapp durch Kampfrichterentscheidung und wurde somit Siebter. Dustin tat sich leider auch in seinem zweiten Kampf schwer und verlor. Auch Shorup kam nicht gut ins Turnier und konnte in seinen beiden Kämpfen nur Erfahrung sammeln. Mark hatte im Stand leichte Probleme mit seinen Gegnern, konnte beide jedoch durch starke Bodenarbeit bezwingen und sicherte sich Gold.

Foto © PSV Essen, 2017

In der U15 trafen Nehle (-44kg, 1. Platz) und Maja Wakup (-48kg, 1. Platz) jeweils nur auf eine Gegnerin. Beide hatten keine Probleme und konnten ihre Begegnungen vorzeitig gewinnen. Leon Wüste setzte sich -43kg (6TN, 1. Platz) zunächst in seinem Pool mit zwei vorzeitigen Siegen durch und gewann auch im Halbfinale durch Ippon. Im eng umkämpften Finale kämpfte er taktisch klug und gelang nach Waza-ari-Führung ein Haltegriff, aus dem sein Gegner sich nicht mehr befreien konnte – ein souveräner erster Platz.

Foto © PSV Essen, 2017

Christian Deidewig war unser einziger Starter in der U18 (-73kg, 6 TN, 3. Platz), kam in seinem ersten Kampf jedoch nicht mit seinem Gegner zurecht und verlor. Im zweiten Kampf lief es besser und er konnte seinen Gegner so unter Druck setzen, dass dieser sich drei Shidos einhandelte und somit disqualifiziert wurde. Im Halbfinale unterlag er allerdings wieder und erreichte somit Platz 3.

Foto © PSV Essen, 2017

Moritz Barschnick traf in seinem ersten Kampf -90kg (5TN, 2. Platz) direkt auf den stärksten Gegner, gegen den er unglücklich im Bodenkampf verlor. Seine restlichen drei Kämpfe gewann er schließlich alle souverän und holte Silber.

Auch Andre Barschnick (-73kg Ü45, 2. Platz) musste vier Kämpfe absolvieren, in denen er sich nach und nach steigerte und so die ersten drei Kämpfe gewann. Den letzten Kampf gegen einen deutlich jüngeren Athleten verlor er leider, sicherte sich aber verdient Silber.

%d Bloggern gefällt das: