Internationalem Turnier Venray

Moritz Barschnick gewinnt Silber beim internationalem Turnier in Venray / NL – 2017

Am Sonntag starteten, in einen für Venray nur gering besetzten Teilnehmerfeld bei den Männern, Marc Smolny und Moritz Barschnick für den PSV Essen. Beide hatten 10 Teilnehmer in Ihrer gewohnten Gewichtsklasse -66 und -90 kg.

Marc startete in das Turnier, konnte sich aber bei seinem ersten Gegner aus den Niederlanden nicht richtig durchsetzen und musste sich nach halber Kampfzeit leider geschlagen geben. Obwohl Marc sich in seinen zweiten Kampf gegen einen Belgier klare Vorteile verschaffte, kam er durch eine Unachtsamkeit in Rückstand. Im weiteren Kampfverlauf, konnte er seinen Fehler durch einen wunderschönen schnell ausgeführten tiefen Seo Nage mit Ippon wettmachen. Damit war der Kampf um Platz drei erreicht.

Erneut gegen einen Niederländer, der mit seinem sehr starken Griff Marcs Aktionen nicht richtig funktionieren ließen. Aber auch der Gegner konnte sich nicht gegen Marc behaupten. 40 Sekunden vor Ende der Kampfzeit, handelte sich Marc einen Shido durch Passivität ein. Kurz darauf gelang dem Gegner die alles entscheidende Wazari Wertung, die Marc in den letzten 18 Sekunde nicht mehr aufholen konnte.

Moritz hatte das Glück eines Freiloses im ersten Kampf. Daher war sein erster aktiver Kampf direkt das Halbfinale gegen einen Niederländer der konditionell schnell nachließ. Moritz dominierte das Kampfgeschehen und zeigte einige Wurfansätze, wobei ihm allerdings der letzte Druck fehlte. Im weiteren Kampfverlauf bekam er wiederholt die Möglichkeit eine Fußsichel abzusetzen, die er zum Ippon verwandelte. Nun stand schon das Finale an. Nach nur kurzer Wartezeit ging es gegen einen starken Belgier um die Goldmedaille. Dieser überraschte mit seinem heftigen Kumikata. Den ersten Ansatz versuchte Moritz mit einem Ura Nage zu kontern, aber leider bekam er nicht genug Rotation in den Oberkörper und landete zuerst auf der Matte. Die Kampfrichter gaben dem Gegner den Ippon. Somit blieb nur der zweite Platz für Moritz.

Foto © PSV Essen, 2017
Foto © PSV Essen, 2017
Foto © PSV Essen, 2017
%d Bloggern gefällt das: